Bestattungskosten- Was steckt dahinter?

Wie sich die kosten für eine Bestattung zusammensetzen ist vielen Menschen bis zum Zeitpunkt wenn sie sich selbst im Trauerfall befinden oder aber sich mit dem Thema Betsattungsvorsorge auseinandersetzen nicht bewußt. So sind die Preisspannen durch die Individualisierung und der spezifischen Nebenkosten sehr unterschiedlich bzw. können unterschiedlich ausfallen. Bestattungskosten sind nicht gleich Bestatterkosten, hier muss deutlich unterschieden werden. So sind neben den Leistungen welcher der Bestatter erbringt immer auch mit einem ganz erheblichen Teil von weiteren Gewerken zu rechnen. Auch wenn das Bestattungshaus ganz eng verzahnt mit den Gewerken zusammen Arbeitet tragen sogenannte Fremdkosten mittlerweile ganz erheblich  zu den Gesamtkosten bei. 

Einige der Fremdkosten werden vom Bestatter in Vorkasse für die Familien geleistet. Zum Beispiel das Krematorium oder auch die Gebühren bei Kliniken/Ärzten also auch Gesühren bei Ämtern.

Weitere sehr erhebliche Fremdkosten sind die Friedhofsgebühren, diese können bis zu 60% der Gesamtkosten ausmachen. Hierzu zählen unter anderem:  die Gebühren des Grabes, der Nutzungszeit des Grabes aber auch die Gebürhen für die Beisetzung, des Aushubes und Verschließen des Graben. 

Letztlich sollten weitere Fremdkosten wie Floristik, Trauercafé, Steinmetz und Trauerredner nicht vergessen werden.

Betrachtet man nun die Gesamtkosten stellt man schnell fest das die Bestatterkosten einen eher geringen Teil der Gesamtkosten ausmacht, vorallem zu sehen sein sollte, dass die Bestatterleistung mit dem hoch sensiblen Umgang am Menschen selbst entsprechend entlohnt sein muss.

Zusammenfassend werden Bestattungskosten ermittelt:

1. Eigenleistung des Bestatters: hierzu gehören zum Beispiel die Überführungen, Erledigung von Formalitäten inkl Behördengängen, die Hygienische Versorgung/Einkleiden des Verstorbenen, Sarg, Urne, Grabkreuz,  Aufbahrung, Organisation und Begleitung der Bestattung, Ausgestaltung der Trauerfeier

2. Fremdleistungen: wie zusätzliche Dokumente, die Todesbescheinigung, die Kremierung, Trauerredner, Musikbegleitung, Todesanzeige, Floristik, Steinmetz, 

3. Begräbniskosten: zu diesem Bereich zählen Friedhofsgebühren (Grabkosten + Beisetzungsgebühr),  Da die Preise von Friedhof zu Friedhof und von Kommune zu Kommune extrem unterschiedlich sind.